Mehr Vertrauen, mehr Umsatz

Kundenrezensionen: Die 10 besten Bewertungssiegel 2022

Grundsätzlich gilt im eCommerce: 

  • mehr Vertrauen = mehr Umsatz (€)
  • mehr Markenbekanntheit = mehr Umsatz (€)
 
Wer bei Amazon, Zalando und Co. einkauft, kann sich sicher sein, dass die bestellte Ware pünktlich und wie beschrieben geliefert wird. Will man dagegen in weitgehend unbekannten Onlineshops einkaufen, kann man sich, zumindest beim Erstkauf, nicht 100% sicher sein.
Mehr Umsatz durch mehr Vertrauen
Ziel: den roten Graubereich durch vertrauensbildende Maßnahmen vermeiden.

Wie die obige Grafik zeigt, geht es also für die Shopbetreiber darum, sich aus der „unbekannten Masse“ heraus zu heben und fehlende Markenbekanntheit durch klare Vertrauenssignale zu kompensieren. Nebenbei stärkt dies die eigene Marke, was SEO relevant ist, denn die Brand ist ein Google Ranking Faktor.

In den nächsten Abschnitten gehen wir näher auf vertrauensbildende Maßnahmen für den Onlineversandhandel ein. Wir starten mit einer Negativ-Checkliste und schauen uns an, was eigentlich einen Fakeshop ausmacht. Danach gib es einen Überblick über Trust-Basics und eine Auswertung aktueller Trustsiegel.

Inhalt

Was ist ein Fake Shop? Mögliche Indizien

Abgesehen von den bekannten Markenshops, gibt es professionelle Onlineshops allein in Deutschland die ihre Produkte ordentlich und pünktlich ausliefern. Jedoch finden sich darunter immer wieder schwarze Schafe, die nur abkassieren und keine Ware oder beschädigte Produkte liefern. Diese so genannten Fake Shops sind auf den ersten Blick nicht immer sofort zu erkennen.  Mögliche Indizien sind: 

  • ausschließliches Angebot von hochpreisigen Markenprodukten die unter Marktpreisen angeboten werden
  • meist nur zwei Zahlungsmethoden: Vorkasse und Kreditkarte (für Datendiebstahl)
  • keine Hotline oder kein erreichbarer Kundenservice
  • kein hochwertiges Logo 
  • gekauftes Shop Design (professionelle Aufmachung ohne Corporate Design)
  • fehlendes oder fehlerhaftes Impressum
  • fehlende oder mangelhafte Rechtstexte
  • keine oder nicht verlinkte Gütesiegel
 

Trifft eines oder mehrere dieser Kriterien zu, handelt es sich womöglich um ein betrügerisches Onlineangebot.

Okay, eine kurze Suche im Netz oder direkt über den Fakeshop Finder der Verbraucherzentrale kann Klarheit schaffen. Doch nicht alle KundInnen tun dies. 

Umso wichtiger, dass erst gar keine Ungewissheit über die Glaubhaftigkeit ihres Onlineangebots aufkommt. Genauer gesagt 

Im nächsten Abschnitt schauen wir uns die Grundlagen in Sachen Vertrauensbildung an, im letzten Abschnitt gibt es eine  Auswertung relevanter Bewertungssiegel und eine Empfehlung unsererseits.

Wichtige Faktoren bei der Vertrauensbildung im eCommerce

Wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Trust aufbauen

Es gibt ein paar Basics die beachtet werden müssen, damit potenzielle NeukundInnen nicht vom Kauf abspringen. Diese sind kurz gefasst: Marktübliche Preise, individuelles Design nach Corporate Identity, Nutzererfahrung (UX), gängige Zahlungsarten, verschiedene Kontaktmöglichkeiten, ein exaktes Impressum und letztlich eine Team-Seite die ihr Unternehmen von der menschlichen Seite zeigt. 

Preise

Bei der Preispolitik ist darauf zu achten, dass die Preise nicht zu weit vom Markt abweichen. Ausgenommen davon sind natürlich Aktionen, die immer in einer eigenen Kategorie „Sale“ verlinkt sein sollten. 

Preiserhöhungen werden am besten über die Shopware interne Import/Export Funktion umgesetzt. Nach dem Round-Trip Konzept werden Preise erst exportiert, dann in Excel angepasst und im letzten Schritt wieder importiert. Über eine ERP-Schnittstelle lassen sich Preise und Lagerbestände automatisch aktualisieren. 

Layout und Nutzererfahrung

Ein gut konzipiertes Shop Design inklusive webfähigem Logo steigert den Wiedererkennungswert ihres Shops und der Marke. Eine durchdachte Navigation hilft BesucherInnen den Durchblick zu halten und mit möglichst wenig Klicks die Informationen und Produkte zu finden, die sie suchen. Besonders wichtig sind:

 

  • ein einheitliches Schriftbild
  • ein webfähiges Logo
  • eine gut funktionierende Suche mit Ergebnissen beim Tippen (elastic search)
  • gut strukturierte Navigation mit maximal 3 Unterebenen
  • detaillierte Produktbeschreibungen
  • qualitativ hochwertige Produktbilder
  • Mobiloptimierung und Page Speed Optimierung
  • keine Rechtschreibfehler
  • Güte- und Qualitätssiegel gut sichtbar, aber nicht störend platzieren

Teamseite, Impressum und Hotline

Es ist empfehlenswert eine ansprechende Über-Uns-Seite zu erstellen und so die Menschen hinter dem Unternehmen zu zeigen. So wirkt der Shop authentischer.

Auch ein FAQ Bereich kann helfen, dem Shop Besuchenden direkt zu zeigen, dass die Anliegen der KundInnen wichtig sind. Das Kontaktformular sollte hierbei natürlich auch gut zu finden sein und auch eine schnelle Reaktionszeit kann helfen Vertrauen zu stärken. 

Die Kontaktaufnahme sollte über verschiedene Kanäle wie Telefon, E-Mail und Chat angeboten werden.

Abgesehen davon, sollte eine gesicherte https Verbindung, ein ordentliches Impressum mit Angabe der Rechtsform sowie Infoseiten zu den Themen Datenschutz, AGB und Widerruf Standard in jedem Shop sein.

Zahlungsarten - Kauf auf Rechnung anbieten

Um die Vertrauenswürdigkeit Deines Shops zu unterstreichen, solltest Du als Zahlungsmittel nicht nur Vorkasse und oder Kreditkarte anbieten, sondern auch andere gängige Zahlungsmittel wie Lastschrift, Rechnung, Paypal oder ggf. Ratenzahlung. Dies hilft nicht nur das bisher gewonnene Vertrauen zu stärken, sondern kann auch das Wiederkommen von ShopbesucherInnen wahrscheinlicher machen. Auch die Kulanz kann hier das berühmte i-Tüpfelchen sein: Ist ein Kunde mal im Zahlungsverzug, solltest Du entgegenkommend und verständnisvoll damit umgehen. Geht mal etwas kaputt oder soll retourniert werden, so hilft es, kostenfreien Rückversand und Umtausch anzubieten.

Bewertungssiegel 2022 Analyse

Wir haben aktuelle Bewertungsplattformen nach folgenden 8 Kriterien ausgewertet:

 

  1. Wird eine externe Prüfung durch den Anbieter durchgeführt?
  2. Werden Bewertungen für den Shop gesammelt?
  3. Werden Bewertungen für Produkte gesammelt?
  4. Ist ein Plugin für Shopware 6 zur Anbindung an die Bewertungsplattform verfügbar?
  5. Meta-Siegel? Werden Bewertungen von anderen Plattformen wie Facebook importiert? 
  6. Werden die Bewertungen bei Google Shopping ausgespielt?
  7. Gibt es das Gütesiegel oder Widget in der kostenlosen Version?
  8. Wird ein Käuferschutz durch den Anbieter angeboten?
 
 

Demnach ist shopvote.de unser Preis-Leistungssieger. Ebenfalls ist Trusted Shops zu empfehlen, da es hier die Option auf Käuferschutz gibt, sowie einen Qualitätsprüfung des Shops durch Trusted Shops selbst.

Als Meta-Siegel, daher aggregiert der Anbieter Kundenrezensionen von verschiedenen Anbietern, z.B. Facebook, Ebay oder Google. Hier empfehlen wir ProvenExpert, den es ist für die ersten 10 Bewertungen gratis. 

Eine datensichere Alternative ist das Shopware interne Bewertungssystem. Über ein zusätzliches Plugin lassen sich so Produktbewertungen auch in der Google Suche als Sterne darstellen.

Bewertungssiegel Testergebnisse

SiegelExterne Shop Prüfung?Shop Bewertungen sammeln?Produkt Bewertungen sammeln?SW6 Plugin verfügbar?Meta – Siegel?Google Shopping Partner?Gütesiegel in kostenloser Version?Käuferschutz?Unser Rating PunkteKosten pro Monat (ab)
shopvote.dexxxxxx6/80,00 €
Trusted Shopsxxxxx5/8119,00 €
Ausgezeichnetxxxxx5/854,95 €
Trustpilotxxxx4/8130,00 €
Proven Expertxxxx4/80,00 €
Ekomixxxx4/8 auf Anfrage
authorized.byxxx3/80,00 €
kaeufersiegel.de
(Händlerbund)
xxx3/849,90 €
Google Kundenrezensionenxxx3/80,00 €
Trustxxx3/8$19,00
TÜV/safer shoppingxx2/8 auf Anfrage
Shopware
Bewertungen
xx2/80,00 €

Bewertungssiegel 2022 im Detail

Shopvote gibt es als kostenfreie Variante oder als Premium Paket ab 199€ pro Jahr. Zusätzlich gibt es hier auch eine Option für IT-Recht Kanzleien. Bewertungen gibt es bereits ab der kostenfreien Variante ohne Limit, auch mit der Übergabe der Bewertungen an Google.

Shopvote Kosten

0 oder 199€
pro Jahr

Shopbewertungen sind ab Start-Paket unbegrenzt, Produktbewertungen gibt es ab dem Premium-Paket. Die Preise berechnen sich aus einer Kombination von Umsatzgröße Deines Shops und der Produktauswahl. Bei einem Jahresumsatz von bis zu 100.000 € kostet die Trusted Shops Mitgliedschaft monatlich 119 €.

Trusted Shops Kosten

119 –  319€
pro Monat

Das hamburger Unternehmen betont die Relevanz von Transparenz und bietet drei verschiedenen Pakete (Base, Business, Professional) an. Bei Ausgezeichnet.org kann sogar das eigene Firmen Logo bis zu einem Jahr auf deren Homepage angezeigt werden.

Ausgezeichnet Kosten

ab 54,95€
pro Monat

Bewertungen werden im Free-Paket nur mit Sternen dargestellt. Schriftliche Bewertungen werden erst in der kostenpflichtigen Variante dargestellt.
Mit Trustpilot kannst Du Bewertungen erhalten, verwalten, präsentieren und analysieren. Truspilot ist eines der wohl bekanntesten Siegel

Trustpilot Kosten

0 oder ab 130 €
pro Monat

Proven Expert ist eines der bekannteren Siegel und bietet nicht nur eine Free Variante an, sondern auch Basic, Plus und Premium. Als einer der wenigen Anbieter kannst Du dir mit Proven Expert das Siegel auch in der Free Version auf Deiner Website anzeigen lassen.

Proven Expert Kosten

ab 0€
pro Monat

Mit Ekomi kannst du nicht nur Shopbewertungen, sondern auch Produktbewertungen sammeln. Ekomi betreut Kunden international und bietet daher einen ortsunabhängigen Service. Weiterhin bietet Ekomi mit ihrem Produkt eine leicht einbinbare SaaS-Lösung zum Sammeln von Bewertungen an.

Preis auf Anfrage

Das Basic Paket gibt es kostenfrei und die Buisness Variante ab 39€ pro Monat. Zusätzlich wird eine Enterprise Option angeboten. Im Basic Paket steht das Siegel in zwei Sprachen zur Verfügung.

Authorized Kosten

0 oder ab 39€
pro Monat

Das Käufersiegel wird umsatzunabhängig zu einem Festpreis mit verschiedenen Paketen angeboten. Das Basic Paket startet bei 8,90€ pro Monat und ist inklusive Käuferschutz über anerkannte Zahlungsarten und Zahlungsanbieter,

Käufersiegel Kosten

8,90€ –  99,90€
pro Monat

Google ist wohl der bekannteste Anbieter für Rezensionen, direkt in den Suchergebnissen. Zu beachten ist hier, dass auch negative Bewertungen ohne weitere Prüfungen angezeigt und gewertet werden können. Zusätzlich zu den Bewertungen können Bilder, Website und Kontaktinformationen hinterlegt werden.

Google Business Kosten

0€
pro Monat

Trust wirbt vor allem mit Videobewertungen von Testimonials. Es ist zu beachten, dass Trust etablierter auf dem amerikanischen Markt und ist und noch nicht sehr bekannt in Deutschland.

Trust Kosten

ab $19,00
pro Monat

Das TÜV-Logo ist generell sehr bekannt und schafft alleine dadurch viel Vertrauen. Dies alleine kann für weniger Kaufabbrüche und mehr Umsätze sorgen.

Preis auf Anfrage

Shopware 6 bieten Deinen Kund*innen die Möglichkeit Produkte zu bewerten. Diese Bewertungen können dann in der Administration kontrolliert, freigegeben oder auch kommentiert werden.

Shopware Bewertungen Kosten

0€
pro Monat

Bewertungen automatisch sammeln - so geht's mit Shopware

Wie kommt man nun möglichst viele Kundenbewertungen? Indem man aktiv darum bittet! 

In jedem Fall ist davon abzuraten Bewertungen einzukaufen. Dies wird früher oder später von den Kunden und Google registriert und entsprechend abgestraft. Abgesehen davon sind Rezensionen wertvoller wenn die Absender mit Klarnamen bewertet haben und echt wirken. 

Shopware 6: Die Einbindung von Bewertungsanfragen lässt sich in Shopware 6 bisher noch nicht ohne Plugin einrichten. In Zukunft sollte dies aber über den Flow-Builder mit Hilfe der „Delayed Flow Actions“ möglich sein. Aktuel empfehlen wir das Plugin Kundenfreundliche verifizierte Artikelbewertungen.

Shopware 5: Hier gibt es eine gesonderte Funktion, mit der z.B. 7 Tage nach dem Kauf eine automatische E-Mail an die Kunden geht, in der nach einer 5 Sterne Bewertung in dem von Ihnen bevorzugten Bewertungsportal gefragt wird. 

Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > Artikelbewertungen

Damit die Mail auch wirklich verschickt wird, müssen die Plugins Cron und CronRating installiert sein und ein Cronjob eingerichtet sein. Eine ausführliche Dokumentation gibt es in den Shopware Docs. 

Fazit

Wer die Grundlagen zum Aufbau von Vertrauen im eCommerce beachtet und das Einsammeln von Bewertungen automatisiert, grenzt sich klar von unseriösen Online Shops ab und wird leichter Neukunden zum Erstkauf überzeugen. 

Als Einsteiger Bewertungsplattform empfehlen wir ShopVote oder ProvenExpert. Die Plattformen lassen sich leicht bedienen und man kann die ersten 10 Bewertungen kostenlos aus verschieden Quellen als Bewertungswidget auf seiner Website einbinden. 

Eine andere kostenlose Alternative sind Google Kundenrezensionen. Über das Shopware Google Kundenrezensionen Plugin können aktuelle Bewertungen abgerufen und angezeigt werden. Grundsätzlich können externe Bewertungen immer als Showare Produktbewertungen gespeichert werden, indem diese zum Beispiel ein Mal pro Monat importiert werden. 

Ab einem gewissen Umsatz raten wir zu TrustedShops. Die Glaubhaftigkeit der Plattform ist hoch. Zudem bietet TrustedShops einen Käuferschutz bis zu einen bestimmten Summe an. Die monatlichen Mehrkosten sollten in der Regel durch entsprechend mehr Umsatz ausgeglichen werden.

Zum Schluss sollte nicht vergessen werden aus Kundenbewertungen entsprechende Maßnahmen für den eigenen Shop abzuleiten. Auch negative Bewertungen stellen eine Kundeninteraktion da und sollten ernst genommen werden.

 

Trust

  • kommt vom Englischen „Vertrauen
  • beschreibt alle vertrauensbildenden Maßnahmen
  • kann aufgebaut werden mit Siegeln, Designs, Zahlungsmethoden, …
  • ist wichtig zum generieren von Neukunden, aber auch zum Halten von Stammkunden
  • bestehendes Vertrauen von Kunden kann helfen, Vertrauen von Neukunden zu gewinnen (Rezensionen, Bewertungen)

Brand

  • kommt vom Englischen „Brandzeichen“ und beschreibt ein Alleinstellungsmerkmal
  • spiegelt das gesamte Image einer Handelsmarke wieder
  • hat einen Wiedererkennungswert
  • aufgebaut durch Logo, Name, Erscheinungsbild und Präsentation von Produkten und Dienstleistungen
  • hat ein eigenes Design, dass sich deutlich von anderen Brands unterscheidet